Der Albtraum der 70er - Dusche mit hohem Duscheinstieg
Wie kann ich im Altbau eine bodengleiche Dusche realisieren?

Wie kann ich im Altbau eine bodengleiche Dusche realisieren?

Für Eigentümer von Bestandsimmobilien gab es bis vor kurzem noch keine Möglichkeit ein Duschvergnügen ohne Eintrittsbarrieren zu ermöglichen. Der Grund liegt darin, dass der Einbau einer bodengleichen Dusche daran gekoppelt ist, die Abwasserleitung so tief in den Estrich verlegen zu müssen, dass sie mit ausreichend Gefälle das Wasser zuverlässig zur nächsten Fallleitung transportieren kann.

Wasser kann nicht nach oben fließen - oder doch?

Deshalb ist es für Hausbesitzer und Mieter wichtig, nicht nur eine Badausstellung zu besuchen und sich dort schön anmutende Badmöbel, Armaturen und ähnliches auszusuchen, sondern schon frühzeitig mit dem Sanitärhandwerker Kontakt aufzunehmen. Nur der SHK-Experte kann nach einer Vor-Ort-Besichtigung und einer eingehenden Beratung feststellen, ob der Einbau einer bodengleichen Dusche möglich ist oder nicht.

Welche Lösungen stehen zur Wahl?

Manch ein Installateur empfiehlt den Einsatz einer kleinen Duschwanne aus Acryl oder Stahl. Bei dieser Lösung kann das anfallende Duschwasser aufgrund der geringen Aufbauhöhe im freien Gefälle zur nächsten Fallleitung fließen. Unter der Aufbauhöhe versteht man die Stärke des Bodens inklusive aller Deckschichten, sprich Betondecke, Isolierung, Estrich sowie der individuelle Bodenbelag (Fliesen, PVC o.ä.). Das ist aber nicht wirklich die Lösung, die sich ein Hausbesitzer wünscht. Schließlich bestand der große Wunsch einer bodengleichen und ebenerdigen Dusche.

Wasser kann auch nach oben fließen – aber wie?

Eine innovative und geniale Lösung ist die Bodenablaufpumpe Plancofix von der Jung Pumpen GmbH aus Steinhagen. Mit dieser Pumpe können auch dort barrierefreie Duschen installiert werden, wo dies vorher nicht möglich war. Fehlendes Gefälle für den Ablauf des Duschwassers in die vorhandene Abwasserleitung ist kein Thema mehr. Der Plancofix ist ein flacher Bodenablauf mit integrierter leiser Pumpe, die das Wasser zur nächsten, auch höher gelegenen Abwasserleitung pumpt.

Bodenablaufpumpe im Estrich verlegt

Entweder wird die Bodenablaufpumpe direkt in den neuen Estrich verlegt oder alternativ kann diese Pumpenlösung auch in einer der am Markt erhältlichen Duschboards integriert werden. Verschiedene Hersteller bieten hierfür Komplettlösungen bestehend aus Pumpe und Bodenplatte aus Hartschaum an. Die Duschboards haben den Vorteil, dass diese direkt vom Werk aus mit eingearbeitetem Gefälle ausgeführt  und direkt befliest werden können. Bei dieser Lösung mit zumeist mittig platziertem Duschablauf handelt es sich um die klassische Punktentwässerung.

Voll im Trend – die Duschrinne

In den meisten Wohnzeitschriften werden elegante Lösungen für das Bad gezeigt, bei denen das anfallende Duschwasser in Form einer Linienentwässerung in eine Duschrinne anstatt in einen Ablauf läuft. Der Vorteil ist, dass nur ein schmaler Bereich sichtbar bleibt und somit den Ablauf nahezu unsichtbar macht. Für die Freunde der Rinnenlösung gibt es mittlerweile ebenfalls schon Lösungen am Markt, mit denen sich eine Kombination aus Bodenablaufpumpe und optisch hochwertiger Duschrinne realisieren lassen.

Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someonePin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *